Das Wissen um die globale Umweltkrise ist bei uns allen vorhanden – das Handeln aber fällt schwer. Ich werde bei dem Vortrag versuchen, psychologische Gründe für dieses Phänomen aufzuzeigen. Ohnmachtsgefühle und Resignation spielen eine große Rolle dabei – das Gefühl, „ich
kann doch sowieso nichts ändern“. Auch Umweltengagierte drohen daher auszubrennen. Gleichzeitig tragen der tägliche Stress und das „Hamsterrad“ der Menschen auch zum „Burnout“ der Natur bei. Aus der psychotherapeutischen Erfahrung möchte ich mögliche Gegenmaßnahmen aufzeigen.

Nähere Infos zur Veranstaltung: hier.

„Burnout von Mensch und Natur“ – Vortrag am 24.07.2018 in Murnau

Schreibe einen Kommentar