Teilnahme an einem Panel des Digital-Health-Kongresses der Süddeutschen Zeitung. Dabei auch Vertreter der Bundesärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft sowie der Gesetzlichen Krankenkassen. Mein Eindruck: außer mir gibt es dort keine skeptischen Stimmen zur zwangsweise eingeführten Internetvernetzung von Praxen, Krankenhäusern und Apotheken. Was sich – danach betrachtet – auch so bestätigt hat. Mehr Informationen zum Thema unter freiheit-fuer-ein-prozent.de bzw. gesundheitsdaten-in-gefahr.de.

24.09.2019 – Telematikinfrastruktur – Datenautobahn für das Gesundheitswesen?

Ein Gedanke über “24.09.2019 – Telematikinfrastruktur – Datenautobahn für das Gesundheitswesen?

  • 17. Dezember 2019 bei 8:14
    Permalink

    Guten Morgen Herr Meissner,
    Ihr Engagement gegen die TI ist so wichtig, da die Berufsverbände nicht offiziell dazu aufrufen dürfen den Anschluss zu verweigern. Wenn möglich, dann senden Sie mir doch diese Unterschriftenliste zu (ein paar Unterschriften hatten wir bereits gesammelt), ich möchten da gerne mitmachen. Ich bin Psychoanalytikerin und niedergelassen in München.
    Vermutlich müssen die bisherigen Geräte auch demnächst ausgetauscht werden, also eine große Verschwendung der privaten Gelder und der Gelder der Versicherten.
    Schöne Feiertage und vielen Dank für Ihre Initiative,
    Vera Seiser

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.