Teilnahme an einem Panel des Digital-Health-Kongresses der Süddeutschen Zeitung. Dabei auch Vertreter der Bundesärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft sowie der Gesetzlichen Krankenkassen. Mein Eindruck: außer mir gibt es dort keine skeptischen Stimmen zur zwangsweise eingeführten Internetvernetzung von Praxen, Krankenhäusern und Apotheken. Was sich – danach betrachtet – auch so bestätigt hat. Mehr Informationen zum Thema unter freiheit-fuer-ein-prozent.de bzw. gesundheitsdaten-in-gefahr.de.

24.09.2019 – Telematikinfrastruktur – Datenautobahn für das Gesundheitswesen?

Ein Gedanke über “24.09.2019 – Telematikinfrastruktur – Datenautobahn für das Gesundheitswesen?

  • 1. März 2020 bei 19:12
    Permalink

    Die zwangsweise Einführung der Telematik verletzt das Patientengeheimnis,
    da unsicher.
    Es widerspricht der freien Berufsausübung des Arztes. Nur er kann entscheiden, wie er kommunizieren will.
    Verletzung Art. 1 u. 12 GG

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.